Innichen/ San Candido – den Drei Zinnen ganz nah

Die Piazza San Michele in Innichen (Foto: Chrisysreiseblog, 2018)

Hallo an alle Bergfans und Südtirol-Freunde,

zugegeben, Innichen ist nicht jedem sofort ein Begriff. Dennoch möchte ich euch das italienische Bergstädtchen im Hochpustertal in Südtirol vorstellen. Ich habe mich auf meiner Reise rund um die Drei Zinnen sofort in dieses kleine Städtchen verliebt.

Von Innichen aus hat man einen traumhaften Blick auf die Dolomiten, die glasklare Drau begleitet Spaziergänger mit sanftem Plätschern (Foto: Chrisysreiseblog, 2018)

San Candido, wie der Ort auf Italienisch heißt, steht auf der Liste vieler Drei-Zinnen-Besucher sehr weit oben. Im Sommer könnt ihr hier herrlich wandern, im Winter findet ihr hier wunderbare Skipisten. Es ist auch nicht weit zu den Shuttle-Bussen auf die Drei Zinnen. Innichen ist auch der Austragungsort von Wintersportereignissen wie dem FIS Ski Cross Weltcup.

Abseite der Fußgängerzone in kleinen Gässchen gibt es gemütliche Lokale zur Einkehr – meist mit einem wunderschönen Bergblick (Foto: Chrisysreiseblog, 2018)

Für Besucher des Naturparks Drei Zinnen ist das Quintett der Gemeinden Prags, Niederdorf, Toblach, Innichen und Sexten ein Begriff.

Wer die Fußgängerzone von Innichen durchschlendert, kommt direkt auf sie zu: die Pfarrkirche zum Heiligen Michael (San Michele) (Foto: Chrisysreiseblog, 2018)

Die wunderschöne Pfarrkirche St. Michael ist von außen und innen ein absoluter Hingucker für Architekturfans. Sie wurde im 12. Jahrhundert erbaut und folgt der Romanik und Gotik. Die herrlichen Fresken im Inneren der Kirche stammen von Christoph Anton Mayr. Hauptsächlich zeigen die Malereien Szenen um den Heiligen Michael, der die „bösen Mächte besiegt“ haben soll.

Was das Herz begehrt – leckerer Speck und würzige Salami, Käse und viele andere Südtiroler Spezialitäten (Foto: Chrisysreiseblog, 2018)

Die kleine, aber sehr saubere und gepflegte Fußgängerzone bietet ortstypische, urige Läden. Von regionalen Erzeugnissen über Dekomaterial bis hin zu kleinen Vinotheken, Cafés und Restaurants findet ihr hier alles. Sehr empfehlen kann ich die Metzgerei Tito. Dort bekommt ihr herrlichen Speck und herzhafte Salami.

Die Stiftskirche zu den Heiligen Candidus und Korbinian (Foto: Chrisysreiseblog, 2018)

Auch die rustikale Stiftskirche mit dem akurat angelegten Friedhof ist einen bewundernden Blick wert.

Der Friedhof an der Stiftskirche (Foto: Chrisysreiseblog, 2018)

Die Stiftskirche zu den Heiligen Candidus und Korbinian wurde im 12. – 15. Jahrhundert erbaut und immer wieder erweitert. Sie zeigt vor allem romanische Baumerkmale.

Auf dem Handwerker- und Bauernmarkt in Innichen im September 2018 (Foto: Chrisysreiseblog, 2018)

Jedes Jahr Anfang September findet der Handwerker- und Bauernmarkt statt. Der Markt ist ein Treffpunkt vieler Einheimischer auf ein erfrischendes Gläschen Wein in geselliger Runde. Auch Touristen kommen voll auf ihre Kosten. Es gibt viele handgemachte Sachen zu kaufen, von Keramik über Kleidung bis hin zu Produkten aus Holz. Auch für Kinder gibt es spannende Ideen.

Typisch Südtirol: die rustikale Marende mit Speck, Hartwurst, Käse, Vinschgauer oder Schüttelbrot (Foto: Chrisysreiseblog, 2018)

Mir hat es auf diesem Bauernmarkt neben der Stiftskirche sehr gut gefallen. Es gab auch unfassbar leckere Speckplatten und fruchtig-leichte Südtiroler Weine. Mmmmhhh…. 🙂

Südtirol ist auch süß – Kuchenspezialitäten auf dem Handwerker- und Bauernmarkt in Innichen (Foto: Chrisysreiseblog, 2018)

Innichen ist neben den Drei Zinnen und dem Pragser Wildsee auch einer der Drehorte der italienischen Fernsehserie „Un passo dal cielo“ (ein Schritt zum Himmel) mit Terence Hill.

Der Pragser Wildsee ist Drehort der Fernsehserie „Un passo dal cielo“ (Foto: Chrisysreiseblog, 2018)

Sie läuft in Deutschland unter dem – meiner Meinung nach völlig unpassenden – Namen „Die Bergpolizei“.

Ich hoffe, ich konnte euch einen ersten Eindruck von Innichen vermitteln und freue mich, wenn ihr das Städtchen genauso schön findet wie ich.

Ciao, eure Chrisy

Für diesen Blog habe ich keinerlei Vorteile oder Zuwendungen erhalten. Alle Angaben beruhen ausschließlich auf persönlichen Erfahrungen und sind eine persönliche Empfehlung. Der Blog wurde nicht durch Dritte beeinflusst.

Hinweis zum Datenschutz: Ich freue mich über Kommentare. Wenn ihr mir etwas schreibt, müsst ihr aber wissen, dass ich euch gleichzeitig damit einverstanden erklärt, dass euer Benutzername und einige Daten eures Zugriffs auf diese Seite (wie benutzter Browser und Suchbegriffe) von WordPress zu Statistikzwecken gespeichert wird. Werbeeinblendungen auf dieser Seite gehen ausschließlich auf WordPress zurück, ich habe auf diese weder Einfluss noch verdiene ich damit Geld.

Here comes the translation for my non-German speaking readers:

Innichen/ San Candido is one of the five villages that are well-known to visitors of the Three Peaks: Prags, Niederdorf, Toblach, Innichen and Sexten. I fell in love with this beautiful little town at once when I was there in September 2018. There are old churches, pretty shops, cosy cafés and restaurants. A speciality of South Tirol is tasty bacon that can be bought there, too. Every year in September, there is a craftsmen and farmers market. Besides the Braies Lake and the Three Peaks, Innichen is the film set of the popular Italian TV series „Un passo dal cielo“ (you could say „one step to the sky“).

San Candido è un di cinque paese che sono connosciuti bene di visitatori dei Tres Cime: Braies, Villabassa, Dobbiaco, San Candido e Sesto. Sono innamorata di quella piccola cittadina subito ero là in Settembre 2018. Ci sono chiese vecchie, negozi carini, café piacevoli e ristoranti. Una specialità di Alto Adige è lo speck. E anche possibile lo comprare qui. Ogni anno in Settembre, c’è un mercato dei artigiani e contadini. Insieme con il Lago di Braies e le Trè Cime, Innichen è il set cinematografico della serie televisiva „Un passo dal cielo“.

Advertisements

Gutes Neues! Happy New Year! Buon Anno Nuovo!

Hallo liebe Leser, Reisefreunde & Follower,

Foto: Chrisysreiseblog, 2015

das neue Jahr 2019 steht in den Startlöchern. Ich wünsche euch, dass ihr es gesund und munter beginnen könnt. Falls ihr schon fleißig Pläne für das neue Jahr gemacht habt, wünsche ich euch natürlich auch, dass ihr sie so in die Tat umsetzen könnt, wie ihr es euch vorstellt.

Foto: Chrisysreiseblog, 2015

Ich habe mir vieles vorgenommen, vor allem aber eines: die schönen und glücklichen Momente wie einen wertvollen Schatz genießen, festhalten und bewahren. So wie diese Eindrücke einer wunderbaren Reise in die Gegend um Oberstdorf im Januar 2015.

Foto: Chrisysreiseblog, 2015

Ganz herzlich möchte ich mich auch bei all meinen Followern bei WordPress und per Email bedanken, dass ihr mich durch das Jahr 2018 begleitet habt. Ich habe mich sehr über eure schönen Feedbacks und Kommentare gefreut. Deshalb: Macht’s gut, kommt gut ins neue Jahr 2019.

I wish all of my English-speaking readers a pleasant and healthy start into the new year 2019. Thanks for reading and following my travel blog. So, take care, all the best and see you in 2019.

Auguro a tutti voi un anno prossimo piacevole e sano. Grazie mille per leggere e seguire il mio blog di viaggio. Alora, auguroni e ci vediamo 2019.

Viele Grüße & ciao, eure Chrisy


Lichterglanz auf Schwäbisch: „Glanzlichter Stuttgart“ und Weihnachtsmarkt

Weihnachtsmarkt vor dem Königsbau in Stuttgart (Foto: Chrisysreiseblog, 2018)

Hallo an alle Freunde von Weihnachtsmärkten und Lichterzauber in aller Welt,

heute geht der Stuttgarter Weihnachtsmarkt leider schon wieder zu Ende – er war auch dieses Jahr wieder sehr schön. Der Markt zieht sich durch die gesamte Innenstadt, man kann also prima mit der Bahn anfahren (mit dem Autofahren haben wir in Stuttgart ja so unsere Probleme 😉 ) und direkt vom Bahnhof aus die Königstraße bis zum Schlossplatz entlang schlendern.

Lichterglanz auf der Königstraße, Stuttgarts beliebtester Einkaufsstraße (Foto: Chrisysreiseblog, 2018)

Die Hütten waren wieder kreativ geschmückt; wer etwas auf sich hält, lässt sich für den Schmuck des Hüttendaches etwas Besonderes einfachen. So finden sich dort weihnachtliche Motive, Weihnachtsmänner in rentiergezogenen Schlitten, Schneekristalle, Teddybären und vieles mehr. Mein persönlicher Favorit war eine Bude mit einem Husky-Hundeschlittengespann in einem Winterwald mit einem trolligen Weihnachtsmann im Schlitten 🙂

Die Bildergalerie ist ein neues Feature in WordPress. Es scheint noch nicht so ganz ausgereift… Klickt zum Vergrößern einfach auf ein Bild und die Galerie öffnet sich:

Am Schlossplatz vor dem Neuen Schloss gab es dieses Jahr eine ganz besondere Attraktion: die Glanzlichter Stuttgart.

Alle Sehenswürdigkeiten Stuttgarts wurden mit farbenfrohen Leuchtinstallationen repräsentiert und haben Besuchern aus aller Welt einen einprägsamen Eindruck der Stadt vermittelt. Alles wird übrigens zu 100 % mit Ökostrom betrieben. Mein Tipp: Bis zum 28.12. könnt ihr die Glanzlichter noch genießen, eine besondere Lichtshow mit Musik gibt es von 17-21 Uhr immer zur vollen Stunde. Also, einfach mal hin und staunen.

Grauer Winter? Von wegen! Eislaufen ist bunt (Fotos: Chrisysreiseblog, 2018)

Traditionell gibt es auf dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt eine Schlittschuhfläche, die Groß und Klein zu einer beschwingten Runde bei fröhlicher Musik einlädt. Ich persönlich finde die Farben grandios.

Die Stuttgarter Markthalle bietet leckere Spezialitäten (Foto: Chrisysreiseblog, 2018)

Auch wenn der Weihnachtsmarkt heute zu Ende geht, es gibt noch mehr anzusehen. So hat die Markthalle Stuttgart das ganze Jahr über geöffnet. Hier findet ihr immer etwas Besonderes – egal, ob ihr besondere internationale Spezialitäten, Gewürze, Deko oder Wohnaccessoires sucht oder euch einfach mal inspirieren lassen wollt.

Auch der Spendenpavillon ist festlich geschmückt (Foto: Chrisysreiseblog, 2018)

Er ist schön und nützlich – der Spendenpavillon auf dem Schlossplatz zwischen Königsbau und Neuem Schloss. Im Sommer spielen in diesem Pavillon übrigens oft Musiker, während Besucher auf den Wiesen ringsum picknicken.

Selbst der trockene Brunnen im Schlossgarten strahlt (Foto: Chrisysreiseblog, 2018)

Stuttgart ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Selbst ein beleuchteter Brunnen in der Dunkelheit lässt Raum dafür, einfach mal ein paar Minuten inne zu halten…

(Foto: Chrisysreiseblog, 2018)

Ihr Lieben,

morgen ist der 24.12.2018 und deshalb wünsche ich euch allen fröhliche Festtage, Gesundheit und eine schöne Zeit im Kreise der Menschen um euch.

Falls ihr in eurem Kulturkreis und eurer Religion Weihnachten feiert, wünsche ich euch einen festlichen Heiligen Abend und einen fleißigen Weihnachtsmann.

Ich wünsche euch, dass ihr den Ausklang des Jahres 2018 genießen könnt und Zeit findet, auch mal nachzudenken, was euch wichtig ist, was euch guttut und was euch glücklich macht.

Ganz liebe und herzliche Grüße euch allen,

eure Chrisy

Here comes the translation for my non-German speaking readers.

English

Englisch

Stuttgart Christmas Market ends today, this year, it was very beautiful again. It is always worth a visit with all the nicely decorated hut roofs, the delicious food and Gluehwein (hot wine with special spices), warm woolen clothing and so much more. There is also an ice rink for kids and adults with music and beautiful colors. Stuttgart offers another great attraction in front of the New Castle (Neues Schloss) in the castle garden (Schlossgarten): the „Glanzlichter Stuttgart“ – highlights of Stuttgart. The most important sights are represented by typical illuminated objects. Visitors shoult also take their time and walk through the Markthalle – an indoor market hall.

I wish you a merry Christmas, a relaxed end of the year, health and happiness, wherever you are.


Français

Französisch

Le marché de Noël de Stuttgart se termine aujourd’hui. Cette année, c’était encore très beau. Il vaut toujours le détour avec tous les toits de cabanes joliment décorés, la cuisine délicieuse et le Gluehwein (vin chaud aux épices spéciales), des vêtements chauds en laine et bien plus encore. Il y a aussi une patinoire pour les enfants et les adultes qui patinent avec de la musique et de belles couleurs. Stuttgart offre une autre grande attraction devant le nouveau château (Neues Schloss) dans le jardin du château (Schlossgarten): le „Glanzlichter Stuttgart“ – points forts de Stuttgart. Les sites les plus importants sont représentés par des objets illuminés typiques. Les visiteurs doivent également prendre leur temps et traverser la Markthalle, une halle de marché couverte.

Je vous souhaite joyeaux Noel 🙂



Italiano

Italienisch

Il mercatino di Natale di Stoccarda finisce oggi. Quest’anno è stato di nuovo molto bello. Vale sempre la pena visitarla con tutti i tetti della capanna ben decorati, il cibo delizioso e il Gluehwein (vino caldo con spezie speciali), vestiti di lana caldi e molto altro ancora. C’è anche una pista di pattinaggio per bambini e adulti pattinaggio su ghiaccio con musica e bei colori. Stoccarda offre un’altra grande attrazione di fronte al nuovo castello (Neues Schloss) nel giardino del castello (Schlossgarten): i „Glanzlichter Stuttgart“ – punti salienti di Stoccarda. I luoghi più importanti sono rappresentati da oggetti illuminati tipici. I visitatori scattano anche il loro tempo e camminano attraverso il Markthalle – un mercato coperto.

Vi auguro buon Natale 🙂


Hall in Tirol – klein, aber fein

CRB_Hall_Gasse
Malerische Gassen in Hall (Foto: Chrisysreiseblog, 2018)

Hallo an alle Freunde von Städtetripps,

Hall in Tirol ist ein Schmuckstück des Inntals in Österreich, das ihr euch nicht entgehen lassen solltet. Es ist ein wunderschönes, altes Städtchen.

CRB_Hall_Rathaus
Das historische Haller Rathaus (Foto: Chrisysreiseblog, 2018)

Nur etwa 10 Kilometer trennen Hall von Innsbruck. Fahrt mit dem Auto einfach einen zentrumsnahen Parkplatz an und lasst euch durch die Altstadt treiben.

CRB_Hall_Josefskapelle
Die Josefskapelle strahlt ganz viel Ruhe aus – von außen ist sie übrigens rosa (Foto: Chrisysreiseblog, 2018)

Hall hat auffallend viele, schöne Kirchen in einem alten, aber sehr gut erhaltenen Stadtkern. Die Stadt mit ihren hübschen Gässchen liegt wunderschön am Fuße des Karwendel.

CRB_Hall_Pfarrkirche-St-Nikolaus
Die Pfarrkirche St. Nikolaus in Hall (Foto: Chrisysreiseblog, 2018)

Kein Wunder, denn Hall blickt auf eine über 900-jährige Geschichte bis 1232 zurück.

CRB_Hall_Innenhof-Rathaus
Ein Blick hinter hohe Mauern und in enge Winkel lohnt sich (Foto: Chrisysreiseblog, 2018)

Hall ist über die Jahrhunderte vor allem durch die Salzgewinnung bekannt geworden.

CRB_Hall_Damenstift
Das Damenstift in Hall (Foto: Chrisysreiseblog, 2018)

Seine strategisch günstige Lage machte das 14.000-Einwohner-Städtchen zu einem wichtigen und bekannten Marktort.

Ich wünsche euch einen schönen Stadtbummel durch das historische Hall.

Ciao, eure Chrisy

 

P.S.: Für diesen Blog erhalte ich keinerlei Zuwendungen oder sonstige Vorteile. Alle Angaben und Empfehlungen beruhen ausschließlich auf eigenen Erfahrungen.
Ich freue mich immer über eure Kommentare; das neue Datenschutzgesetz verlangt es aber, dass ich euch darauf hinweise, dass euer Kommentar sowie der Name eures Accounts gespeichert und neben dem Kommentar sichtbar wird.

And here comes a short summary for my non-German speaking readers:

English

Englisch

Hall in Tyrol is a beautiful, old and very neat town in Austria. It is located only 10 kilometres from Innsbruck. There is a nice old centre and many little nur impressive churches. I hope you will enjoy a walk through the almost 900 years old town in the Inn valley.

Français

Französisch

Hall in Tyrol est une belle ville ancienne et très soignée en Autriche. Il est situé à seulement 10 kilomètres d’Innsbruck. Il y a un beau vieux centre et de nombreuses petites églises impressionnantes. J’espère que vous apprécierez une promenade dans la ville vieille de presque 900 ans de la vallée de l’Inn.

Italiano

Italienisch

Hall in Tyrol è una città bellissima, antica e molto pulita in Austria. Si trova a soli 10 chilometri da Innsbruck. C’è un bel centro storico e molte piccole e imponenti chiese. Spero che vi godiate una passeggiata attraverso la città di quasi 900 anni nella valle dell’Inn.

Goldener Herbst – Drachen steigen lassen

Hallo an alle Herbstfans,

egal, ob ihr kleine Kinder habt oder nicht, das Drachenfest in Hülben im Oktober auf der Schwäbischen Alb ist ein Hingucker! Es findet auf dem Gelände des Fliegervereins statt. Den Ausflug könnt ihr perfekt mit einem Besuch auf der Burg Hohenneuffen verbinden.

CRB_Drachenfest-Huelben
Hunderte Drachen und fliegende Kuriositäten auf dem Drachenfest in Hülben auf der Schwäbischen Alb – so bunt kann der Herbst sein (Foto: Chrisysreiseblog, 2018)

Das bunte Treiben wird begleitet von Ponyreiten für die Kleinsten (vor allem die Herzen kleiner Mädels schlagen höher), Essen, Trinken und vielen interessanten Informationen zu den einzelnen Fluggeräten.

Also, einfach mal hinfahren und staunen!

Herbstliche Grüße schickt euch,

eure Chrisy